Startseite » Digitalisierung an der Wilhelm Büchner Hochschule (WBH)

Digitalisierung an der Wilhelm Büchner Hochschule (WBH)

Digitalisierung ist interdisziplinär von großer Bedeutung und aus dem gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Leben nicht mehr wegzudenken.

Nahezu jedes Unternehmen sieht sich heute mit dem Thema konfrontiert und richtet sich entsprechend (teils komplett) neu aus. Damit steigen auch die Anforderungen an jede:n einzelne:n Mitarbeiter:in. Das für den Arbeitsbereich bisher benötigte Know-how muss um spezielles Fachwissen im Bereich Digitalisierung erweitert werden. Unternehmen sind angehalten, qualifiziertes Personal zu akquirieren oder aber in die Weiterbildung bestehender Mitarbeiter:innen zu investieren.

Analog zu den Erfordernissen der Unternehmenswelt haben Hochschulen und Universitäten ihr Studienangebot angepasst, bieten spezielle Studiengänge zu genau diesem Thema an oder haben digitale Inhalte in das bestehende Angebot integriert.

Das Thema Digitalisierung ist vielfältig und spannend zugleich. Aber nicht nur für Menschen, die sich im beruflichen Kontext damit konfrontiert sehen. Auch der gesellschaftliche Bereich ist durchzogen vom digitalen Gedanken.

Digitalisierung an der WBH
Auch an der Wilhelm Büchner Hochschule nimmt das Thema Digitalisierung einen wichtigen und immer größer werdenden Stellenwert ein:

1)  Studium

In den Studiengängen wurden im Laufe der letzten Monate und Jahre Digitalisierungsinhalte stärker verankert und damit an die marktwirtschaftlichen Herausforderungen angepasst. So wurde beispielsweise auch im Bachelor-Studiengang „Wirtschaftsingenieurwesen E-Logistics“ der digitale Aspekt integriert. Analog dazu wird voraussichtlich im dritten Quartal 2022 der Bachelor-Studiengang „Wirtschaftsingenieurwesen Produktion“ zu „Digitale Produktion“.

Übersicht über das Studienangebot im Bereich Digitalisierung:

Fachbereich Wirtschaftsingenieurwesen und Technologiemanagement (WITM):

  • Wirtschaftsingenieurwesen E-Logistics (B.Eng.)
  • Nachhaltigkeitstechnologien und -management (M.Sc.)
  • IT-Management (M.Sc.)
  • Digital Transformation Management (M.Sc.)
  • Digitales Energiemanagement und Energiesysteme (Hochschulzertifikat)
  • Digital Leadership (Hochschulzertifikat)
  • Digital Transformation and Organizational Development (Nano Degree)
  • Digitale Transformation kompakt (Nano Degree)

Fachbereich Informatik:

  • KI und Maschinelles Lernen (B.Sc.)
  • Medizinische Informatik (B.Sc.)
  • Angewandte Informatik (B.Sc.)
  • Digital Business and Information Technologies (B.Sc.)
  • App-Entwicklung (B.Sc.)
  • Automation IT and Digital Technologies (B.Eng.)
  • Big Data und Data Science (B.Sc.)
  • Digitale Medien (B.Sc.)
  • Game Development (B.Sc.)
  • IT-Sicherheit (B.Sc.)
  • Informatik (B.Sc.)
  • Informations- und Wissensmanagement (B.Sc.)
  • Mensch-Computer-Interaktion (M.Sc.)
  • Embedded Systems (M.Eng.)
  • Verteilte und mobile Anwendungen (M.Sc.)
  • Digitale Medien (Hochschulzertifikat)
  • IT-Sicherheit (Hochschulzertifikate)
  • Big Data (Nano Degree)
  • Einführung in die IT-Sicherheit (Nano Degree)
  • Informationssysteme und Business Intelligence (Nano Degree)

Hier geht’s zum Studienangebot der Fachbereiche Informatik und WITM:

Informatik

WITM

Darüber hinaus plant der Fachbereich WITM einen MBA-Studiengang „Digital Business“ zu implementieren, der mit zwei Semestern Studienzeit kompakter gestaltet ist und den Studierenden die Möglichkeit gibt, sich ein eigenes Profil des Kompetenzerwerbs im Bereich Digital Business entsprechend den eigenen Interessen auszusuchen.

2) Stammtisch Digitalisierung

Alle sechs Wochen findet ein Stammtisch zum Thema Digitalisierung statt, der sich an Hochschul- und Studieninteressierte sowie aktive und ehemalige Studierende richtet. Von Stammtisch zu Stammtisch wechselt das Thema, in das zu Beginn durch eine:n externe:n Expert:in oder Studierende:n mit einem Kurzvortrag eingeleitet wird. Im Anschluss können sich die Teilnehmer:innen zum Thema austauschen. Initiiert wurde der Stammtisch von Prof. Dr. Helge Nuhn, Professor des Fachbereichs WITM, und Prof. Dr. Werner Stork, an der Hochschule zuständig für die Organisationsentwicklung. Als Impuls für die Gründung des Stammtischs kann die Neueinführung des Masterstudiengangs „Digital Transformation (M.Sc.)“ im Jahr 2021 gesehen werden. Grundgedanke war, Studierenden eine Plattform zu bieten, um sich ungeachtet privater oder beruflicher Hintergründe zum Thema auszutauschen.

Change Management, Coaching in der Digitalisierung, hochautomatisiertes Fahren, Digitale Ethik, Konfliktmanagement in Zeiten der Digitalisierung, Agiles Management, Neue BWL, Projektmanagement und Data Science sind nur einige der Themen, die im Rahmen des Stammtischs diskutiert werden.

Die nächsten beiden Stammtische behandeln die Themen „Controlling und Digitalisierung“ bzw. „Neue BWL“ und finden am 5. April bzw. 17. Mai 2022, jeweils um 20:00 Uhr, statt. Die Teilnahme ist kostenfrei. Kurzfristige Änderungen sind möglich.
Interessierte können sich hier zum Stammtisch anmelden und/oder sich auf eine Benachrichtigungsliste von Prof. Nuhn setzen lassen.

WBH